Hypo­sen­si­bi­li­sie­rung bei Aller­gien

Diese Therapie ist auch als Aller­gie­imp­fung oder spezi­fi­sche Immun­the­rapie bekannt. Aktuell ist es die einzige Therapie bei Aller­gien, welche die Ursache bekämpft und nicht nur die Symptome kontrol­liert. Es handelt sich um eine Lang­zeit­the­rapie, bei der dem Pati­enten regel­mäßig eine geringe Menge des Stoffes, gegen den die Allergie besteht, verab­reicht wird. Diese Menge ist zu gering, um eine aller­gi­sche Reak­tion auszu­lösen, führt jedoch zu einer Gewöh­nung des Immun­sys­tems an den Stoff, so dass es zukünftig nicht mehr zu einer über­schie­ßenden Reak­tion des Immun­sys­tems, sprich einer Allergie, kommt.